4. Zirbeldrüse – unser 3. Auge

 

Unser 3. Auge und was das mit Hashimoto zu tun hat…

 

Die Zirbeldrüse (auch Epiphyse genannt) ist Teil des endokrinen Systems. Aber erst einmal wo finden wir denn dieses wunderbare Organ? Es findet sich genau in der Mitte unser beider Gehirnhälften. Man könnte sie auch als Mutter des Drüsensystems bezeichnen. Denn sie wacht, wacht über alle anderen Drüsen, über deren Hormonproduktion und hat dadurch großen Einfluss auf unsere menschliche Entwicklung, Fortpflanzung, den Alterungsprozess, Tag- und Nachtrhythmus, Wärmehaushalt etc. Dabei ist sie nicht sehr groß. Aber da könnt ihr mal sehen, dass Größe gar keine Rolle spielt, genau wie bei unserem „kleinen“ und doch so mächtigen Schmetterlingsorgan.

 

Die alten Philosophen, hier besonders René Descartes, sprachen davon, dass die Zirbeldrüse zentraler Sitz unserer Seele sei. Wenn du dich mit Chakren auskennst, ist das genau der Punkt, der zwischen deinen Augenbrauen liegt. Es ist quasi dein Zugang zu deinem Unbewussten und verbindet uns mit unserem spirituellen Kern.

 

Wie nimmt die Zirbeldrüse nun Einfluss auf unser Körpersystem?

Ganz einfach, durch LICHT! Ist es nicht magisch, dass hier gerade diese Kombination im Vordergrund steht. Das dritte Auge, Tor unserer Seele, offenbart sich durch Licht! Wer jetzt noch nicht überzeugt davon ist, dass wir universelle Energie in uns tragen, tja …

 

Hier regelt die Zirbeldrüse das Zusammenspiel zwischen Melatonin und Serotonin. Serotonin ist hier die Vorstufe des Melatonins, welches unabdingbar ist für unseren erholsamen Schlaf und wie wir insgesamt schlafen. Abends produziert die Zirbeldrüse Melatonin, angeregt durch die Dunkelheit. In der Nacht zwischen 1 Uhr und 5 Uhr hat das Melatonin den höchsten Spiegel. Sobald es hell wird und wir unsere Augen öffnen, können wir über die Netzhaut Licht empfangen, das bis zum Kern in Hypothalamus geleitet uns signalisiert, den Produktionsprozess zu stoppen.

Die Zirbeldrüse ist somit unser innerer Wecker und hat immensen Einfluss auf den Schlaf- und Wachrhythmus.

In der Tierwelt ist es auch oft erkennbar, Vögel ziehen gen Süden oder kommen zurück, einige pelzige Freunde erhalten hier ihr Winterfell. All dies ist bedingt durch das 3. Auge.

 

und was ist nun mit Hashimoto?

Das Melatonin in unserem Körper ist in soviele Prozesse einbezogen, dass es für eine optimale Hormonversorgung grundlegende Voraussetzung ist. Es gehört wieder zu unseren super Antioxidantien, die uns vor den freien Radikalen schützen und so der Zellalterung vorbeugen. Es stärkt daher eben auch unser Immunsystem und lässt die Schutzschilder hoch aufgetürmt vor uns bereitstehen.

 

Wie also wird unsere Zirbeldrüse geschwächt?

Klar, als erstes mal zu wenig Licht. Doch, schon mal was von Fluorid gehört? Klar, ist sie doch in vielen Zahnpasten vorhanden und wird

unseren Kleinen Kindern schon im Vorschulalter für die Stärkung der Zähne verabreicht. Doch zurecht? Ich halte Fluorid für eines der schlimmsten Stoffe auf unserem Planeten und Feind des menschlichen Organismus.

Fluorid hat einen enormen Einfluss auf die Zirbeldrüse. Dies fand eine Ärztin aus England in einer Studie heraus. (Studie Jennifer Luke)

Die Studie besagt, dass eine große Menge an Fluorid schwere Funktionsstörungen hervorrufen kann, die Pubertät setzt früher ein und auch die Bekämpfung der freien Radikale reduziere sich drastisch. Ergo die Zirbeldrüse wird an ihrer Arbeit gehindert.

 

In den 1970er Jahre war es Gang und Gebe Fluoride gegen Schilddrüsenüberfunktionen einzusetzen, Patienten mit Medikamenten zu behandeln, deren Inhaltsstoff Fluorid war. Denn diese drosseln die Funktion der Schilddrüse und eben deren Hormonproduktion. Der National Resaerch Council hat hier einen Bericht verfasst. Erschreckend und dennoch nehmen viele Menschen unwissend ein Zahnreinigungsprodukt zu sich, gefüllt mit diesem Stoff.

Nun kann man sich denken, was Fluorid mit dem Schlaf-Wachrhytmus zu tun hat und was es mit unserem Körpergewicht machen kann.

Ich habe vor zwei Jahren schon alles Fluoride in meinem Haushalt entfernt. Es gibt zig Zahncremes, hier stelle ich euch mal meine Alternativen vor. Hier die Neobio und das Zahnpulver von Lebenskraft pur.

 

So meine Lieben, ich hoffe, ich konnte ein wenig Licht ins Dunkel bringen und Euch davon überzeugen, die Finger von diesem Zeug zu lassen und achtsamer zu schauen, was ihr alltäglich unbemerkt eurem Körper zuführt.

 

Herzensgrüße, Nancy

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.